Timex Ironman Run Trainer 2.0

admin 21. Mai 2013 Kommentare deaktiviert
TIMEX Ironman Run Trainer 2.0

TIMEX Ironman Run Trainer 2.0. Bild: Timex.

Pünktlich zum Start der Laufsaison 2013 kommt der neue Timex IRONMAN Run Trainer 2,0 auf den Markt. Die neue GPS-Laufuhr wurde im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich leichter und dünner, der Bildschirm verfügt über eine erheblich höhere Auflösung und sowohl Software als auch Menüführung bzw. Bedienung der GPS-Uhr wurden erkennbar verbessert.

Die Displayanzeige lässt sich frei konfigurieren, wahlweise können 2 oder 3 Datenfelder mit verschiedenen Werten angezeigt werden. So lässt sich der Pace, die Geschwindigkeit die Distanz und viele andere Werte anzeigen. Besonders zu erwähnen ist die hervorragende Intervallfunktion und Nutrition-Alarms, damit wird nach vordefiniert Zeit Rückmeldung z.B. per Vibrationsalarm gegeben, dass getrunken oder gegessen werden soll. Besonders bei Langzeit-Wettkämpfen ein sinnvolles Feature.

Das Gehäuse des Ironman Run Trainer 2.0 von Timex ist sehr gut verarbeitet und wasserdicht bis 50 m. Sehr schnell und sicher wird das GPS-Satellitensignal erkannt, die Lebensdauer der Akkus beträgt ca. 8 Stunden. Nach dem Training können die Trainingsdaten online mit TrainingPeaks analysiert werden. Alternativ unterstützt die GPS-Sportuhr auch das *.FIT Format.

Drahtlos kann per ANT+ ein Pulsmesser oder ein Footpod mit dem Run Trainer 2.0 von Timex gekoppelt werden, im Praxistest funktioniert das problemlos.

Die Nachteile des Timex Ironman Run Trainer 2.0

Leider ist der interne Speicher der GPS-Uhr etwas klein geraten: Nach ca. 9 Stunden Datenaufzeichnung ist der Speicher voll, entweder müssen die Trainingsdaten dann am PC ausgelesen werden oder die ältesten Daten werden mit neuen Laufdaten überschrieben. In der Praxis stört das nicht unbedingt, ist aber schade.

Zudem lässt sich die GPS-Sportuhr nicht mit ANT+ Powermetern und ANT+ Kadenz-Sensoren verbinden, hier macht sich die Produktpolitik von Garmin bemerkbar – diese Features bleiben dem neuen Timex Cycle Trainer 2.0 vorbehalten. Wer sowohl Footpods als auch Powermeter mit der GPS Uhr verbinden möchte, muss daher auf eine andere GPS Uhr zurückgreifen – oder auf den Timex Ironman Global Trainer 2.0 warten.

Fazit zum Timex Ironman Global Trainer 2.0

Am meisten überzeugt das neue, hochaufgelöste Display und die überarbeitete Menüführung des Run Trainer 2.0. Trotz den umfangreichen Funktionen, die auch erfahrene Sportler und Profis gerecht wird, lässt sich die Sportuhr intuitiv und einfach auch von Einsteigern bedienen.

Die Timex Run Trainer 2.0 GPS Uhr gibt es online für €, mit Pulsgurt zur Herzfrequenzmessung kostet die Uhr €, damit liegt die Uhr auf dem Preisniveau der Polar RC3 GPS und des Garmin Forerunners 410.

Comments are closed.